Herzlich Willkommen auf der Homepage der
Theatergruppe Brand

Hier stellen wir Ihnen unsere Theatergruppe vor. Wir zeigen Ihnen was wir auf die Bühne gebracht haben und bringen, und was wir sonst noch so alles unternehmen.

Natürlich würden wir uns freuen, wenn Sie uns einmal in Brand im Mehrzwecksaal besuchen, wenn es heißt:

Vorhang auf bei der Theatergruppe Brand!

Neues von der Theatergruppe

30 Jahre Theatergruppe Brand – Jubiläumsabend am Samstag, den 23.04.2016, um 19.30 Uhr

Zum Jahreswechsel 1985/1986 haben Jugendliche aus Brand – damals noch im Pfarrheim unter Federführung des damaligen Pfarrers Richard Bauer – die ersten Einakter gespielt. Entstanden ist daraus die Theatergruppe Brand, welche es mittlerweile immer noch gibt und nun schon seit 30 Jahren das kulturelle und gesellschaftliche Leben in unserer Gemeinde bereichert.

Dieses 30 Jährige Jubiläum wollen wir am Samstag den 23.04.2016 um 19.30 Uhr mit einem Jubiläumsabend mit Theater und Musik im Mehrzwecksaal der Gemeinde Brand ordentlich feiern, wozu wir die gesamte Bevölkerung sehr herzlich einladen.

Es soll ein lustiger bunter Abend mit Einaktern und verschiedenen Kurzszenen werden, welcher von den „Alten“ und unserer Jugendgruppe gestaltet wird. Auch für den musikalische Rahmen ist selbstverständlich gesorgt.

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen!

Liebe Grüße

Ihre Theatergruppe Brand

Eine fast sündige Nacht

Ein Schwank in drei Akten von Hans Gnade

Zum Stück:

Bei den Steinbergers ist die Ehe am Tiefpunkt. Es hat sich keiner mehr etwas zu sagen und jedes Wort reizt jeden. Im Grunde geht es ihnen aber sehr gut – vielleicht zu gut! In solchen Situationen ist natürlich guter Rat teuer. Das frostige Klima greift sogar auf die Dienstboten über und es entsteht so ein richtiges “Reizklima”.
Da kommt der Koni, Hochzeitslader und Heiratsvermittler, auf eine Idee – sie ist zwar gefährlich, aber er riskiert es! Er schaltet die Eifersucht ein und bringt damit die Herzen und Gemüter von Alt und Jung in stürmische Bewegung. Dies ist eine ganz schöne Strapaze für die Lachmuskeln! Die Verwechslungen und Verwirrungen in dieser Nacht gehen bis an die Grenzen des “Abgrundes” – aber niemand stürzt hinab.

Die Rollen und Helfer:

  • Alois Steinberger, Wirtshausbesitzer – Markus Philipp
  • Wabi Steinberger, seine Frau – Veronika Kraus
  • Rosi Steinberger , Tochter – Leonie Reiß
  • Burgl, Küchenhilfe der Steinberger – Maria König
  • Girgl, Hausel der Steinberger – Tobias König
  • Koni Kraxer, Hochzeitslader – Thorsten Erhardt
  • Stefan Kopler, Rosis Freund – Hannes Scherm
  • Susi, Rosis Tante – Sabine Erhardt
  • Bühnenmalerin: Antje Fröbrich
  • Souffleuse: Theresa Schindler, Sarah Glowka
  • Maske: Michael Werner, Lyudmilla Erhardt, Antje Fröbrich, Lisa Glowka, Theresa Schindler,
  • Kostüme: Veronika Söllner, Bühne Leuchtenberg
  • Werbung, Bilder & Co.: Juliane Drehobel
  • Regie: Jochen Erhardt, Veronika Söllner
  • Bühnenbild: Jochen Erhardt
  • Bühnenbau: Wolgang Scherm, Florian Schreyer, Peter Fröbrich, Michael Pöllmann, Johannes Glowka
  • Technik: Hilmar Zaus, Christof König, Christian Brunner

 

Die Schauspieler:

Eien fast sündige Nacht

v.l.: Tobias König, Maria König, Leonie Reiß, Hannes Scherm, Veronika Kraus, Markus Philipp, Thorsten Erhardt, Sabine Erhardt

 

„Eine fast sündige Nacht“ – Beginn Kartenvorverkauf

Herbstzeit ist Probenzeit bei der Brander Theatergruppe. Mit dem volkstümlichen Lustspiel in drei Akten „Eine fast sündige Nacht“ von Hans Gnade will die Schauspielertruppe auch in diesem Winter wieder viele Gäste im Brandner Mehrzwecksaal begeistern. Die Proben dazu laufen bereits seit September.

Bei den Steinbergers ist die Ehe am Tiefpunkt. Es hat sich keiner mehr etwas zu sagen und jedes Wort reizt jeden. Im Grunde geht es ihnen aber sehr gut – vielleicht zu gut! In solchen Situationen ist natürlich guter Rat teuer. Das frostige Klima greift sogar auf die Dienstboten über und es entsteht so ein richtiges “Reizklima”.
Da kommt der Koni, Hochzeitslader und Heiratsvermittler, auf eine Idee – sie ist zwar gefährlich, aber er riskiert es! Er schaltet die Eifersucht ein und bringt damit die Herzen und Gemüter von Alt und Jung in stürmische Bewegung. Dies ist eine ganz schöne Strapaze für die Lachmuskeln! Die Verwechslungen und Verwirrungen in dieser Nacht gehen bis an die Grenzen des “Abgrundes” – aber niemand stürzt hinab

Die Aufführungen des Stückes finden am 05./ 06./ 08./ 09./ 15. und 16. Januar 2016 statt.

Karten gibt es ab Montag, den 23. November 2015 online unter
www.theatergruppe-brand.de
Wer seine Karten nicht über das Internet beziehen möchte kann diese auch beim CM Reisebüro kaufen.

Spieler Bild 2

Aktuelle Termine
Ankündigungen