Das sündige Dorf (2001/2002)

Eine Bauernkomödie in drei Akten von Max Neal

Zum Stück

Auf dem Stangassingerhof wachsen die zwei strammen Söhne Sepp und Toni heran. Unglücklicherweise verlieben sich aber beide in die nette, bescheidene Vevi, die oft auf den Hof kommt um der Stangassingerin zu helfen.

Der Bauer Thomas Stangassinger möchte aber eine Sünde seiner stürmischen Jugend verheimlichen,
und versucht mit allen Mitteln, das Mädchen dem Blickfeld seiner Söhne zu entziehen. Dabei stößt er auf die größten Schwierigkeiten, da seine Frau Stasi das Veverl auf jeden Fall als Schwiegertochter sehen möchte. Der Bauer wird vom Sägefeiler Korbinian Roßberger unterstützt, welcher sich auf Wunsch des Bauern als “Vater” von Vevi ausgibt.

In dieser schwierigen Situation darf man gespannt sein, ob sich der Stangassinger gegen seine Frau
Stasi durchsetzen kann, und wie diese Bauernkomödie endet.

Dieses Stück wurde an fünf Abenden im Brander Mehrzwecksaal aufgeführt. Vor fast immer ausverkauftem Saal gaben die Schauspielerinnen und die Schauspieler ihr Bestes!

Die Rollen und Helfer

Thomas Stangassinger, Bauer – Markus Philipp
Stasi Stangassinger, seine Frau – Veronika Kraus
Sepp Stangassinger, ihr Sohn – Josef Brunner
Toni Stangassinger, ihr Sohn – Torsten Erhardt
Korbinian Roßberger, Sägfeiler – Thomas Mai
Vevi Roßberger, seine Tochter – Susanne Thiel
Alois Vogelhuber, Viehändler – Rudolf Söllner
Afra Vogelhuber, seine Tochter – Andrea Sischka
Michael Riedlechner, Bürgermeister – Jochen Erhardt
Hans Leitner, Knecht bei Stangassinger – Christof König

Bühnenbild – Wolfgang Scherm, Thomas Glowka und Helfer
Technik – Michael Pöllmann, Hilmar Zaus und Helfer
Maske – Michael Werner, Antje Arndt und Helfer
Kostüme – Steindl Renate, Leuchtenberg
Souffleuse/Regie – Birgit Bayer
Spielleitung/Regie  – Markus König

Aktuelle Termine
  • 16.11.2018 Stammtisch
  • 21.12.2018 Stammtisch
Stand 07.11.2018
Ankündigungen
  • Januar 2019 Jugendtheater