Die Silberhochzeit (2003/2004, Benefiztheater)

Ein Lustspiel in drei Akten von Regina Rösch.

Zum Stück

Es ist der 24. Juni, doch im Wohnzimmer der Fam. Fetzer steht immer noch der Weihnachtsbaum, an dem sich mit letzter Kraft einige Nadeln festhalten. Die Wohnung versinkt im Chaos, denn die Umgebung des Christbaums wurde vom Hausherrn zum Sperrgebiet erklärt. Grund dafür ist eine Wette mit dem Nachbarn.
Durch Zufall stellt das Ehepaar Fetzer fest, dass ihre Silberhochzeit unmittelbar bevorsteht. Ein furchtbares Durcheinander entsteht und zu allen Unglück sagt auch noch die reiche Erbtante aus Amerika ihren Besuch an.
Alle sind total aus dem Häuschen, als herauskommt, das die Frau Fetzer im ständigen Briefkontakt mit der Tante stand und leider einige Unwahrheiten dieser mitgeteilt hat.
Um den Erwartungen der Erbtante gerecht zu werden muss die Familie mit ihren Nachbarn und Freunden sich in eine Familie der ” High Society ” verwandeln.
Ob die Verwandlung der Fam Fetzer gelingt, darauf können wir gespannt sein…..

Dieses Stück wurde im Rahmen einer Benefizveranstaltung zugunsten der Kinderkrebsstation in Erlangen am 23.01.2004 bei überfülltem Brander Mehrzwecksaal aufgeführt. Die Theatergruppe Brand möchte sich noch mal beim Burschenverein Pechbrunn für die gute Zusammenarbeit bedanken.

Es spielten für Sie

Emil Fetzer – Markus Wunderlich
Betty Fetzer, seine Ehefrau – Margit Bächer
Stefan Fetzer, deren Sohn – Michael Rank
Oswald Geiger, Emils Freund – Wolfgang Schwan
Helga Geiger, seine Ehefrau – Uschi Zeidler
Max Müller, Freund von Stefan – Sven Schmid
Susanne Pfeiffer, “Verlobte” von Stefan – Sabine Burger
Tante Edith, Erbtante von Emil – Edith Urbanczyk

Aktuelle Termine
  • 16.11.2018 Stammtisch
  • 21.12.2018 Stammtisch
Stand 07.11.2018
Ankündigungen
  • Januar 2019 Jugendtheater