Die Töchter Josef´s (2005/2006)

Eine heitere Begebenheit in drei Akten von Franz Gischl

Zum Stück:

Sixtus, ein verwitweter Landwirt, lässt seinen Hof ziemlich verwahrlosen. Da aus der Ehe kein Erbe hervorgegangen ist, ist es ihm ziemlich egal, was aus dem Anwesen wird. Seine Dienstboten kümmern sich jedoch um den Hof. Außer seinem alten Vater Thomas hat Sixtus nur noch Agathe, die Schwester seiner verstorbenen Frau. Diese sieht nun Ihre Chance sich den Hof zu erschleichen. Zumal sie es vor vielen Jahren verhindert hat, dass Sixtus seinen Sohn aus einer vorehelichen Verbindung als Erben zu sich genommen hat. Sixtus würde ihr den Hof auch überschreiben, wenn sie selbst Nachkommen hätte. Als sie dies mit ihrem Mann Josef bespricht, stellt sich heraus, dass dieser aufgrund einer jugendlichen Verfehlung eine Tochter hat. Nun sieht sich Agathe am Ziel, denn das Kind wird sich schon ausfindig machen lassen. Sie hat die Rechnung aber ohne den Altbauern Thomas gemacht, der doch noch ein paar Trümpfe in der Hand hat…

Dieses Stück wurde an fünf Abenden, vor fast 1100 Besuchern, im Brander Mehrzwecksaal aufgeführt. Vor fast immer ausverkauftem Saal gaben die Schauspielerinnen und die Schauspieler ihr Bestes!

Die Rollen und Helfer:

Thomas, Altbauer – Jochen Erhardt
Sixtus, Bauer und Sohn vom Thomas – Markus Philipp
Agathe, Schwägerin vom Bauern – Susanne Thiel
Josef, ihr Mann – Stefan Jungnickl
Michl, Knecht – Torsten Erhardt
Zenz, Hauserin – Veronika Kraus
Vroni, Magd – Andrea Sischka

Bühnenbild – Wolfgang Scherm, Thomas Glowka, Benedikt Drehobel und Team
Technik – Michael Pöllmann, Christof König, Christian Besold und Team
Maske – Michael Werner, Elisabeth Glowka und Team
Kostüme – Renate Steindl, Vohenstrauß/Leuchtenberg
Regie – Markus König

josef_gr

Die Schauspieler (hinten von links nach rechts): Jungnickl Stefan, Erhardt Torsten, Erhardt Jochen, Philipp Markus
Die Schauspieler (vorne sitzend von links nach rechts): Thiel Susanne, Sischka Andrea, Kraus Veronika

Aktuelle Termine
  • 16.11.2018 Stammtisch
  • 21.12.2018 Stammtisch
Stand 07.11.2018
Ankündigungen
  • Januar 2019 Jugendtheater