“Sei doch net so dumm” (2012)

Eine wahre Begebenheit in drei Akten von Ulla Kling

Zum Stück:

Irgendwann kommt jeder Mensch in ein gewisses Alter, da braucht er oder sie einfach eine Hilfe, eine Haushaltshilfe. So auch Opa Zangerl, denn ein Umzug ins Altenheim schließt er kategorisch aus.

Eine Haushaltshilfe findet sich jedoch nicht so leicht wie gedacht. Opa Zangerls erwachsene Kinder sind einstimmig der Meinung, dass ihr Vater nicht mehr in der Lage ist, sich und das kleine Häuschen allein zu versorgen.

Nachdem ein Altenheim für ihn nicht in Frage kommt, muss eine Haushälterin her. Die Kinder stellen bald fest, dass es nicht so einfach ist, geeignetes “Personal” zu finden ……

Dieses Stück würde an sechs Abenden vor über 1200 Besuchern im Brandner Mehrzwecksaal aufgeführt. Vor immer ausverkauften Saal gaben die Schauspielerinnen und Schauspieler ihr Bestest!

Die Rollen und Helfer:

  • Opa Zangerl – Bernhard Schindler
  • Ludwig, lediger Sohn – Torsten Erhardt
  • Hans, Sohn – Jochen Erhardt
  • Lydia, dessen Frau – Veronika Söllner
  • Gerda, jüngste Tochter – Maria Schindler
  • Irma Kragler, Haushälterin – Veronika Krauß
  • Lilo, Bewerberin – Sonja Saar
  • Fatima, Bewerberin – Carmen Lehnert
  • (Tier-)Arzt – Florian Schreyer
  • Bühnenbau: Florian Schreyer, Wolfgang Scherm, Johannes Glowka, Michael Müller
  • Bühnenbild: Thomas Mai
  • Technik: Hilmar Zaus, Harald Thiel
  • Souffleuse: Theresa Schindler
  • Maske: Michael Werner, Elisabeth Glowka, Katharina Hars, Theresa Schindler
  • Kostüme: Bühne Leuchtenberg
  • Regie: Thomas Mai

Die Schauspieler:

v.l.n.r: Jochen Erhardt, Veronika Söllner, Florian Schreyer, Torsten Erhardt, Bernhard Schindler, Carmen Lehnert, Veronika Krauß, Sonja Saar, Maria Schindler, Lilly Glowka

Aktuelle Termine
  • 16.11.2018 Stammtisch
  • 21.12.2018 Stammtisch
Stand 07.11.2018
Ankündigungen
  • Januar 2019 Jugendtheater